Prozessortalk Januar ’21

Vor ein paar Tagen erhielt ich die Frage, etwas über die aktuelle Prozessorsituation zu sagen und eine Richtung anzugeben, was man – Stand heute – für anspruchsvolle Endanwender empfehlen könne.
Dieser Text geht davon aus, das bei der Nutzung der Stromverbrauch keine Rolle spielt (Stichwort: TDP) und trotz des High-End Anspruchs etwas auf den Geldbeutel geachtet werden soll.

Im Bereich der Endanwenderprozessoren für übliche PC Systeme mit dem Focus auf „Power“ hat man im Großen und Ganzen weiterhin die Wahl zwischen AMD und Intel. Apples M1 Prozessor ist nur in ihren eigenen Geräten zu bekommen mit den altbekannten Vor- und Nachteilen der Firma aus Cupertino.
Ihre gefeierten Benchmarkerfolge sind ein Ergebnis der Abstimmung zwischen Hard- und Software im Mac-Kosmos und können nur mit Vorsicht mit einer PC Konfiguration verglichen werden.

Langjähriger Klassenprimus bei Desktop CPUs war Intel, wobei sie den Platz an der Spitze räumen mussten als AMD ihre neu entwickelte Zen Architektur vorstellte.

AMD schafft es durch die Vergrößerung ihres Baukastensystems von Gruppierten Prozessorkernen (Stichwörter: Core Complex – CCX, Compute Die) die Leistung zu steigern und gleichzeitig die Produktionskosten zu senken.
Aktuell ergeben Benchmarks, dass die bislang kleinste Ausführung einer Zen3 CPU (AMD Ryzen 5 5600X) ähnlich schnell wie Intels High End CPU i9-10900K ist.

Nach einem Blick auf die Bestenlisten renommierter Hardwaremagazine wird schnell klar, dass diese Information auch bei den Kunden angekommen ist. Nicht zuletzt ist der günstigere Preis der AMDs gegenüber Intel ein eindeutiges Kaufargument:
Für den 5600X (boxed) werden mindestens 349,00 €, für den 10900K (boxed ohne Kühler) bereits 508 € aufgerufen (Datenpunkt vom 10. Januar 2021, Quelle: Geizhals.de).
Ende 2020 kam es deswegen bereits zu Schwierigkeiten bei der Verfügbarkeit der neuen Rechenwerke. Anfang 2021 hat sich die Situation allerdings wieder entspannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.